Garten und natürliche Umgebung

Zwei große Anliegen unserer Konzeption sind das Leben und Erleben der Natur und ihrer jahreszeitlichen Veränderungen sowie die Schulung des eigenen Körpers im natürlichen Raum.

In unserem Garten erleben Kinder hautnah mit, wie im Herbst die Laubfärbung beginnt, im Winter die Sonnenstrahlen durch die sonst so dicht bewachsene Baumkrone scheint, der Frühling die ersten zarten Blumen mit sich bringt und im Sommer die wildverwachsenen Spielnischen zum Verstecken einladen. Hier werden verschiedene Kräuter, Obst- und Gemüsesorten angebaut, gepflegt und vor allem geerntet. Auch für viele verschiedene Tiere ist unser Garten gern genutzter Lebensraum. Wenn wir unter liegende Baumstämme schauen, finden wir Kellerasseln, Ameisen und Tausendfüßler. Im Nistkasten brüten wie jedes Jahr Kohlmeisen und der Igel sucht sich neben dem Holzstapel ein Plätzchen zum Schlafen.

In unserem Garten begegnen wir neben der Natur auch der Kunst, der Hauswirtschaft, erleben Ruhe und Besinnlichkeit sowie Zeit für gemeinsame Mahlzeiten und Gespräche. Die kleinen Spielnischen werden zu gern genutzten Rückzugsorten, um mal getrennt von der Gruppe und/oder mit ein zwei Freunden sowohl ungestört als auch unbeobachtet spielen und reden zu können. Hier wird gewerkelt, gematscht, gegraben, gesammelt, gemalt und in und mit der Natur experimentiert, um erste kleine Zusammenhänge zu erleben und verstehen zu lernen.

Die angrenzende große Wiese, der Starzelbach und der nahe gelegene Wald bieten uns dagegen einen optimalen Raum, in dem Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben und ihren Körper allseitig trainieren können. Die Kinder schulen durch zahlreiche Bewegungsherausforderungen wie umgefallene Baumstämme, tiefhängende Zweige, Bodenunebenheiten, Wurzelwerk und Steine ihr Gleichgewicht sowie die Grob- und Feinmotorik.

Auch die große Wiese lässt uns mit allen Sinnen den Jahreskreislauf erleben. Der Frühling bringt uns Löwenzahnblüten für Marmelade oder Schmetterlinge und Bienen für Beobachtungen. Im Sommer können wir auf großen Stoff- oder Papierbahnen malen, Blütenkränze flechten und Wasserschlachten erleben. Drachensteigen, Zapfen sammeln, durch Pfützen springen lässt uns dann der Herbst und wenn der Winter Einzug gehalten hat, finden wir Eisflächen zum Rutschen, können Schneeengel und Schneemänner bauen. Über das gesamte Jahr bietet die Wiese Platz für Reigen-, Kreis- und Wettspiele. Hier wird getollt, gekämpft, Fußball gespielt, gelaufen, Geburtstage und andere Feste gefeiert. Hier findet man Ausgelassenheit, Freude, Bewegung und ruhige Momente.

In all unseren natürlichen Lebensräumen werden die Kinder mit ihrem Körper vertraut, lernen im Spiel ihre Kräfte einzuschätzen und mit ihren Stärken und Schwächen umzugehen. Sie erleben den Wechsel zwischen Ruhe und Aktion, steigern ihr seelisches und körperliches Wohlempfinden und kräftigen somit ihre Gesundheit.

Anschrift

Private Kinderkrippe Eichenau

Bahnhofstr. 115 a
82223 Eichenau
Deutschland

E-Mail

Telefon

08141 53 72 722

Kinderkrippe

Montag bis Freitag
von 7:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Kindergarten

Montag bis Freitag
von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Logo Private Kinderkrippe Eichenau 2016
© Private Kinderkrippe Eichenau 2016
nach oben